Musikverein Helfenberg

Bläserklasse – was ist das?

Seit Schulbeginn 2018 erhalten die Schüler der Bläserklasse zwei Mal wöchentlich Unterricht. Einen Tag in der Bläserklasse der Volksschule, im Zuge des Musikunterrichtes, an einem anderen Tag in der LMS Rohrbach im Gruppenunterricht.

Die Bläserklasse ist ein Orchesterunterricht, der im Teamteaching abgehalten wird. Das heißt ein Musikschullehrer der LMS und eine Lehrerin der Volksschule.

Die Instrumente wurden in erster Linie nach Begabung aufgeteilt und in zweiter Linie nach Wunsch, sodass ein richtiges Orchester entstehen kann. Die Kinder durften bei einem Schnuppertag die Instrumente kennenlernen und ausprobieren. Nach pädagogischen Kriterien wählte ein Team der LMS Rohrbach das richtige Instrument für das jeweilige Kind aus.

Thomas Eckerstorfer/Klarinette aus der LMS Rohrbach und Ursula Kastner/Musiklehrerin leiten die erste Bläserklasse bestehend aus 9 SchülerInnen.

Horst Pasta/Trompete aus der LMS Rohrbach und wiederum Ursula Kastner leiten die zweite Bläserklasse bestehend aus 15 SchülerInnen.

Zum Ende dieses Schuljahres werden dann beide Klassen probeweise fusioniert, um ein vollwertiges Orchester zu bilden und gemeinsame Stücke zu erarbeiten.

 

Die Kinder wurden vom Musikverein mit Instrumenten ausgestattet.

In der ersten Bläserklasse (2018) sind das Querflöte, Klarinette, Trompete und Saxophon. In der zweiten Bläserklasse (2019) sind das Oboe, Trompete, Tenorhorn, Waldhorn Tuba und Schlagwerk.

 

Der Lehrkörper, der Musikverein sowie die LMS Rohrbach freuen sich, die Kinder mit diesem Schwerpunkt für die Musik, im speziellen für die Blasmusik begeistern zu können.

Ein großer Dank gilt den Eltern, die ihren Kindern ermöglichen, an diesem Projekt teilzunehmen. Die jungen Musikanten sind top motiviert und freuen sich auf ein besonders interessantes Schuljahr.